Schweizer Kirchenbautag

Organisation

Organisatorisch verantwortlich für den Schweizer Kirchenbautag zeichnet das Kompetenzzentrum Liturgik an der Theologischen Fakultät der Universität Bern. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Prof. Dr. Johannes Stückelberger, Kunsthistoriker, Dozent für Religions- und Kirchenästhetik an der Theologischen Fakultät der Universität Bern und Titularprofessor für Neuere Kunstgeschichte an der Universität Basel. Wissenschaftliche Mitarbeiterin war bis Ende August 2017 Ann-Kathrin Seyffer, MA Kunstgeschichte und Theologie. Seit 1. Mai 2019 arbeitet Lena Pflüger, BA Kunstgeschichte, am Projekt mit.

Der Schweizer Kirchenbautag findet alle zwei Jahre in Form einer eintägigen Tagung statt. In die Themenfindung, Vorbereitung und Durchführung sind Fachpersonen aus Kirche, Denkmalpflege, Universität und Öffentlichkeit involviert. Je nach Ressourcen werden die Themen der Tagungen wissenschaftlich aufbereitet in Form von Publikationen und auf der Webseite öffentlich zugänglich gemachten Materialien.

Der Schweizer Kirchenbautag finanziert sich ausschliesslich mit Drittmitteln von Sponsoren. Die Kirchenbautage 2015 und 2017 wurden unterstützt von: Bundesamt für Kultur, Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz, Reformierte Kirche Zürich Stadtverband, Katholische Kirche Stadt Luzern, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Evangelisch-reformierte Gesamtkirchgemeinde Bern, Römisch-katholische Gesamtkirchgemeinde Bern und Umgebung.